Schläger für Abschläge Par 4 und 5 - golfanalyse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schläger für Abschläge Par 4 und 5

Erklärung der Abbildung
In den Zeilen der Schläger sieht man die Anzahl der Situationen, in denen der jeweilige Schläger genutzt wurde. Dazu werden die Prozent Fairwaytreffer, die durchschnittliche Abschlaglänge in Meter und die prozentuale Häufigkeit getroffener Problemlagen angezeigt. Problemlagen sind Aus, Wasser, Trouble shot und tiefes Rough. Unter dem "Handicap"-Wert kann man ablesen, welcher der optimale Schläger im allgemeinen ist. Ein "+" Hcp mit höchster Zahl ist dabei am besten. Dann folgen die Zahlen ohne "+", beginnend mit der kleinsten Zahl.
In der Abbildung entspricht die Reihenfolge von oben nach unten auch der Reihenfolge des Handicaps.

Tipp
Wenn man keinen Schläger einträgt wird die Performance unter "Erste Wahl" angezeigt.
Um sich das Eintragen zu erleichtern empfiehlt es sich, den persönlich am häufigsten genutzten Schläger nicht extra unter Schläger auszuwählen. Dieser wird dann automatisch unter "Erste Wahl" angezeigt. In dem Beispiel oben entspricht die "Erste Wahl" dem Driver.
Das kann grundsätzlich aber auch ein Holz 3 oder Eisen 4 sein. Einfach der Schläger, mit dem man persönlich am häufigsten abschlägt.
Wenn man dann einmal einen anderen Schläger vom Tee nutzt (als die erste Wahl), kann man diesen notieren und man erhält eine Auswertung zu den einzelnen Schlägern.

Welchen Nutzen könnte ich aus der Analyse ziehen?
Der beste Hcp-Wert zeigt das beste Verhältnis von getroffenen Lagen (viele gute und wenig schlechte) sowie der Länge beim Abschlag. Er zeigt also das effektivste Ergebnis für den Abschlag an.
Die anderen Werte können an einzelnen Löchern helfen, den optimalen Schläger für Abschläge mit besonderen Anforderungen zu finden. Wenn weinger Weite und mehr Präzision gefragt ist (z. B. enge Spielbahn mit Wasserhindernis ab 210m), könnte Holz 5 oder Eisen 3 die beste Wahl sein.

Dateneingabe
Auf dem Platz kann man sich den Schläger hinter dem "T" in der Scorecard notieren. Für den Schläger, den man am häufigsten beim Aschlag benutzt, braucht man keinen Eintrag vorzunehmen (siehe "Tipp").


Wenn man unterschiedliche Schläger dargestellt haben möchte, dann kann man unter der Spalte "Schläger" in der Software seine Auswahl treffen. Dazu muss man den "Spieler Login plus" nutzen. Der direkte Link lautet http://dateneingabe.golfanalyse.de/Loginplus . Dort findet man eine erweiterte Scorecard mit weiteren Eingabemöglichkeiten, unter anderem den genutzten Schlägern.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü